Es ist soweit: Tesla schickt das MODEL 3 ins rennen

Oder: Wie Tesla den Automobilmarkt erobert

Tesla.com

Nach über einem Jahr ist es dann nun endlich soweit: Tesla schickt sein neues Spielzeug auf die Strasse. Das Model 3 wird jetzt an Kunden ausgeliefert und auch für mich persönlich ist das ein Meilenstein, denn das Model 3 soll auch für mich, mein nächstes Gefährt werden.

Des einen Leid ist des anderen Freud: Denn Tesla hat über 400.000 Vorbestellungen. Elon Musk, Gründer von Tesla Motors, sagte, dass wer heute ein Model 3 bestellt, Ende 2018 mit der Auslieferung rechnen muss. Na super. Bis dahin sprechen wir schon fast vom Model 4. 😛

Ein paar Infos: Zu Beginn wird das Model 3 nur in schwarz verfügbar sein. Auch wird es ein „Battery Upgrade“ geben, welches die 350 Kilometer auf 500 Kilometer Reichweite erhöht. Auch bringt das „Long Range“ Modell einen stärkeren Motor mit sich. Diese Edition wird auch zunächst als einziges verfügbar sein und kostet 44.000 USD. Das Standard-Modell für 35.000 USD wird erst später erscheinen. Der Autopilot kostet auch noch mal 5000 USD extra.

Ein bisschen Enttäuscht

Ich bin aber nicht nur Feuer und Flamme für das Model 3, denn ich hatte noch mit ein bisschen mehr gerechnet. Okay, das Teil wird vollkommen autonom fahren können. Ja, das ist schon ganz schön geil, aber beim manuellen fahren ist das Interieur irgendwie nicht sehr optimal gestalten. Es fehlt das Cockpit – Ein kleines Headup Display hätte schon gereicht. Nun gut.. Tesla meint wohl, dass wir in Zukunft ohnehin nicht mehr selbst fahren werden. Vielleicht haben sie damit gar nicht so unrecht.

Was soll ich sagen? Insgesamt freue ich mich sehr, denn ich finde die eCars sind bis dato noch viel zu unterbewertet. Tesla hat in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, was so ein eCar kann – Am Ende war das aber noch zu teuer. Jetzt betritt Tesla den Massenmarkt und wird die elektronischen Flitzer unter das Volk bringen.

Ich freue mich auf diese wahnsinnige Zukunft. Eines hat Tesla ganz sicher getan: Der beständigen Konkurrenz gezeigt, dass man heutzutage anders den Markt aufmischt. Audi, BMW, Mercedes – Jetzt müsst ihr liefern!