Vor kurzem haben wir darüber berichtet, das Unitymedia durch den „roten Riesen“ Vodafone gekauft werden könnte. Doch bevor das alles eine Rolle spielte, hatte Unitymedia bereits damit begonnen, die erste „Gigabit City“ zu erschaffen. Jetzt sind neue Details durchgesickert.

Schnell wie der Blitz…

Während das Kupferkabel langsam aber sicher an seine Grenzen stößt, breitet sich das Glasfaserkabel immer weiter aus – Keine Frage, Glasfaser ist auch definitiv die Zukunft. Unitymedia unterhält solch ein Glasfaserkabel-Netzwerk in NRW, Hessen und Baden-Württemberg. Seit einiger Zeit schon plant Unitymedia die Stadt Bochum zur „schnellsten Stadt“ Deutschlands zu machen. UM selbst nennt Bochum die „Gigabit City„, wo jeder Haushalt über einen Gigabit-Anschluss verfügen kann, und so wie es aussieht, startet das ganze bereits nächste Woche.

Obwohl das Startdatum bereits bekannt war, ist jetzt scheinbar der Preis aufgetaucht. Mit dem Namen „2play FLY 1000„, welchen ich übrigens für total unspektakulär halte da bereits ein „2play FLY“ Tarif existiert, möchte Unity die Leitung, welche 119,99 Euro kosten soll, an den „Mann“ bringen. Die rund 120 Euro wirken erst einmal ziemlich teuer, allerdings kostet Geschwindigkeit durchaus ein paar Mark. 😉 Und wie wir alle wissen, wird der Tarif in 2 Jahren sicher auch deutlich günstiger werden. Zu Beginn hält Unitymedia aber auch ein super Angebot bereit:

  • 2play FLY 1000 – 49,98 Euro/Monat   –   Angebot gültig bis zum 31. Juli 2018
  • Inklusive Kabelfernsehen „Horizon TV“ – 59,98 Euro/Monat
  • Ab August: 2play FLY 1000 – 109,98 Euro/Monat, nach 24 Monaten Laufzeit 119,98 Euro

Wer also ein Upgrade plant, sollte es noch vor August tun!

Noch ein paar Infos

Als Modem soll wohl die FritzBox 6591 Cable kostenfrei mit dabei geben. AVM ist hier ein starker Partner und baut wirklich sehr gute Modems und Router, sodass wir hier durchaus von super Qualität sprechen können. Die Box selbst ist zur Zeit noch nicht frei im Handel zu erwerben, wird aber den DOCSIS 3.1 Standard vollumfänglich unterstützen.

Der Downstream soll mind. 500 Mbit/s betragen, durchschnittlich 850 MBit/s und max. eben 1000 Mbit/s. Was jedoch schmerzt: Angeblich soll der Upload nur 50 MBit/s unterstützen. Zur Zeit bietet Unitymedia in den einzelnen Tarifen einen Upload-Booster vor, womit die Geschwindigkeit verdoppelt werden kann, aber ob dies auch hier der Fall sein wird ist noch unklar. Klar ist jedoch, dass bei einer 1000 Mbit-Leitung die 50 Mbit einfach nicht passen… auch 100 Mbit wären zu wenig. Eine Rate von 200 Mbit/s wären aus meiner Sicht das absolute Minimum – ich hoffe einfach mal, dass die aufgetauchten Informationen über die 50 Mbit falsch sind.

Ich bin dann mal auf morgen gespannt. Der Hashtag #wirsindgiga habe ich jedenfalls schon mal vorsichtshalber abonniert. 😉

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.