Windows 10: Microsoft streicht Features für das Fall Creators Update

Hallo Microsoft, bisschen übernommen? Mit dem kommenden Update für Windows 10, dem Fall Credos Update, wird Microsoft viele neue Verbesserungen und vor allem ein überarbeitetes Design einführen. Leider schaffen es nicht alle Ankündigungen in die finale Version des Updates.

Timeline – du bist raus!

Das für mich am interessantesten vorgestellte Feature hört(e) auf den Namen Timeline und sollte deine Aktivitäten zeigen, welche du gestern, vorgestern, letzte Woche… wann auch immer, ausgeführt hast. Gestern an einer PowerPoint Präsentation gearbeitet? Dann kann du es dort sehen und dort die Arbeit wieder aufnehmen, wo du aufgehört hast. Leider hat sich Microsoft gegen dieses Feature entschieden bzw. hat es nicht mehr geschafft, die Timeline zu vollenden.

Geteilte Zwischenablage fällt weg

Was ich ebenso schade finde, ist dass sich die Jungs aus Redmond dazu entschlossen haben, auch die „gemeinsame Zwischenablage“ zu streichen. Apple User werden die Funktion bereits kennen: Du kopierst etwas auf deinem Computer und kannst es anschließend auf deinem Smartphone einfügen, z.B. eine URL. Offenbar hat Microsoft es nicht geschafft, dieses Feature fertigzustellen.

Das Windows 10 FALL Creators Update wird am 17. Oktober veröffentlicht. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft das Update in Wellen freigibt. Dann werden wir sehen, welche Features es in die finale Version geschafft haben.