KIs entwickelten eigene Sprache

Schreiende Menschen, brennende Häuser, explodierende Autos – Szenen aus der Filmreihe Terminator. Alles irrsinniger Sci-Fi kram? Vielleicht nicht, denn was einige Facebook Forscher nun erleben durfte, könnte ein Schritt in Richtung Eigenständigkeit von künstlicher Intelligenz sein.

Aber was genau ist passiert? Bei Facebook wollte man, dass sich zwei KIs miteinander unterhalten. Der Plan sah vor, so an Informationen zu kommen, welche helfen sollten später eine Verhandlungssoftware zu kreieren. Doch während des Tests kam es anders als geplant: Die beiden Bots, Bob und Alice, entwickelten ihre eigene Sprache.

Apokalypse Armageddon 2017

Wohl eher nicht, denn die Sprache welche die Bots entwickelten war immer noch Englisch, jedoch in abgewandelter Form. So haben die Bots einfache Wörter einfach wiederholt und wollten damit eine Mengenangabe kommunizieren. Als Beispiel: Aus dem Satz „Ich kaufe fünf Autos.“, wie wir ihn sagen würden, hätten die Bots „I buy buy buy buy buy Cars“. Für uns Menschen mag das erst ein mal total unlogisch erscheinen, aber für die Bots machte es wohl Sinn. Viel interessanter ist auch die Tatsache, dass einer der Bots auf diese „Idee“ kam und der andere Bot dieses Verhalten adaptierte.

Elon Musk, der Gründer von Tesla Motors und Space X, warnt schon einige Zeit vor künstlicher Intelligenz und das diese ein mal das menschliche Leben wie wir es kennen auslöschen könnte. Ich selbst bin ein großer Verfechter dieser Aussage. Zwar wünsche ich mir Fortschritt in diesem Bereich aber wünsche mir zeitgleich das die Entwicklung unter strenger Aufsicht erfolgt. Computer haben uns eines voraus: Sie denken logisch! Wir Menschen tuen das nie… naja, jedenfalls fast nie.

Ob dieser kleine Fortschritt unser Leben auslöscht? Nein, sicher nicht aber es zeigt klar auf wo die Reise hingeht und KIs werden immer mehr Teil unseres Lebens werden. Lassen wir uns das Zepter nicht aus der Hand nehmen. 🙂

Quelle Fastcodesign
Über Inquisitr